Donnerstag, Mai 11, 2006

Der Tag wird gut

Mir wurde gesagt, dass ich meinen Blog auch ab und an aktualisieren sollte...! Schön und gut, aber was soll ich schreiben? Denn, ich erlebe nichts mehr. Seit ich hier sitze, nicht mehr mit der Deutschen Bahn AG nach Heidelberg fahre, sondern in meinem Arbeitszimmer wie ein festsitzender Polyp angewachsen bin, passiert einfach nichts mehr. Jeden Tag das Selbe...Mr. Meth steht um halb 7 auf, naja, ich steh halt mit auf. Falls mal was passiert darf ich das ja nicht verpassen. Dann schlurfe ich zu unserer Saeco, drücke auf den Knopf und warte bis sie sich aufgewärmt, und einmal durchgespült hat...gähn! Ich hole den Kaffee und begebe mich an meinen PC. Und setze mich. Ich lass die Augen über meinen Tisch schweifen und erblicke Millionen von Zettel die ich wohl gestern vollgekritzelt habe. Natürlich mit wichtigen Dingen...z.B welches Handy ich mir später rauslassen werde. Ich denke es wird ein Klapphandy. Aber wozu brauch ich eigentlich noch ein Handy? Ich bin ja festsitzend...da tuts auch der Festnetzanschluss. Sehr oft ertappe ich mich dabei, wie ich nach draußen schaue, das ist da, wo die Sonne scheint... Ich starre. Meine Augen grasen alles ab, in der Hoffnung dass da draußen was geht. Da erspähe ich auch schon die kleine schwarze Katze, die ich bei Gelegenheit mal einfangen werde. Da wollte doch der große graue Kater auf die Kleine Süße draufsteigen...nicht zu fassen. Die Kleine hats ihm aber gegeben. Zack, eine ins Gesicht und vorbei war der Spass!So schnell kanns gehen. Gut, ich lasse den Rollladen herunter, schließlich bin ich hier zum Arbeiten. Ich schaue auf meinen Bildschrim, öffne die Datei " Ergebnisse", und... was ist das? Hab ich das geschrieben? Ach herrje... Sofort fällt mir wieder die Flasche Rosé ein, die ich gestern mit Mr. Meth zusammen getrunken habe. Schon nach dem ersten Glas war mir klar, dass der ordentlich knallt. Und meine Ideen schienen wohl exponentiell in die Höhe gegangen zu sein. Ich lösche die letzte Seite mit den 5 Millionen Schreibfehlern. Ich schaue nach rechts an die Wand und sehe die lustigen Fotos nach der Pharmakologieprüfung. Wodka Ahoi. Das waren noch Zeiten. Da ging noch was. Da bin ich noch unter Leute gekommen. Nicht so wie jetzt. Den Schlafanzug hab ich schon seit Tagen an. Warum sollte ich auch was anderes anziehen, mich schick machen! Für wen denn? Es passiert ja nichts. Aber ich muss sagen, mir gefällt mein Schlafanzug auch sehr gut. Den hab ich mir erst neulich bei Otto bestellt. Zusammen mit den Sandalen (!!!) die wirklich potthässlich waren!Das war auch wieder so ein Abend... da haben wir den Shiraz vom Aldi angetestet. Der war wirklich gut, aber ich bin mir inzwischen sicher, dass da bewusstseinsverändernde Drogen drin waren. Sandalen! Seit wann zieh ich Sandalen an??? Ab in die Schachtel und zurück zu Herrn Otto. Soll er selber anziehen. Hab ich euch eigentlich schon von der schönsten Jeans aller Zeiten berichtet? Eine Replay. Ich hab sie bei ebay gezockt für nur 60 Öre. Eigentlich 139. Was für ein Schnäppchen!! Das Highlight des Tages. Da soll noch einer sagen ich erleb nix!

5 Comments:

At 11 Mai, 2006 08:35, Blogger Method said...

Witzig Kleine, ich sehe, du machst dich...! Kleiner Kritikpunkt wäre diese Texpassage hier: Warum sollte ich auch was anderes anziehen, mich schick machen! Für wen denn? Ich wüsste da jemanden! Wobei du auch im Schlafi lecker aussiehst! Sogar verstrubbelt! ;-)

 
At 11 Mai, 2006 08:50, Anonymous SODL said...

Also ich musst doch schon ab und zu schmunzeln... auch wenn der Text irgendwie ziemlich traurig klingt. :(

 
At 11 Mai, 2006 10:36, Anonymous adl said...

schöner text!
kommt mir alles auch bekannt vor, als ich damals meine da geschrieben hab, gings mir ähnlich...

 
At 11 Mai, 2006 12:00, Anonymous Förster said...

ja man kitty,
das wird wieder - bald ist sommer und die da au im kasten!
grüße aus bayern
(sektion bayrischer wald)

 
At 12 Mai, 2006 07:23, Blogger jul said...

hey käthe,
geh raus in die sonne, fang die katze und geh dich sonnen. arbeiten kannst du auch nachts hab ich von nem informatiker gehört!
grüße von der ostsee
julchen

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home