Samstag, August 05, 2006

Unterschwellig schlechte Laune

Nachdem jetzt die erste Woche Arbeit rum ist und man mir nachsagt, dass ich seitdem unterschwellig schlechte Laune habe möchte ich das ganze hier gerne mal ausdiskutieren! Also Flori, lies gut mit, vielleicht kommen wir der Ursache dieser miesen Laune auf die Schliche!
Denn ich kann es bis jetzt nicht erklären. Während der Arbeit gehts mir eigentlich ganz gut, zumindest soweit ich das beurteilen kann. Allerdings bin ich schon leicht gefrustet. Ich mein ich kenn den Laden, aber irgendwie herrscht ziemliches Chaos. Ich wurde sozusagen ins kalte Wasser befördert. Und da sitz ich jetzt also, vor einem Gerät dass sich TSQ Quantum nennt und zerlege aus Pflanzen isolierte Rückstände mittels Kollisionsenergie in Fragmente mit einer spezifischen Masse die dann detektiert und ausgewertet werden. Aber der Reihe nach... was ich da mache nennt sich Rückstandsanalytik. Wir bekommen also Proben geschickt, dabei kann es sich um Stroh handeln, um Erdbeeren oder Hühnerkacke. Diese Proben wurden mit einem Herbizid, Pestizid oder was es da sonst noch so alles gibt behandelt und müssen dann auf ihre Rückstände, z.B. 0h, 24h, 48h nach Behandlung untersucht werden. Und jenachdem wie hoch diese Rückstände sind, d.h. ob diese Mengen nach der Höchstmengenverordnung noch zulässig sind, kann so ein Mittel dann zugelassen werden oder nicht. Also, die Proben treffen bei uns ein, werden zerkleinert und homogenisiert, dann nach einer geeigneten Methode aufgearbeitet und der Stoff anschließend isoliert. Man hält dann also kein Stroh mehr in den Händen, sondern bspw. 1 ml Acetonitril/ Wasser (50:50) mit dem darin gelösten Stoff. Die Probe wird anschließend in ein Vial (kleines Glasgefäß mit Deckel) gefüllt. So, jetzt kommt das Verzwickte. Die Mengen werden mittels Massenspektrometrie in diesem TSQ Quantum bestimmt. Das Grundprinzip der Massenspektrometrie ist es, aus anorganischen oder organischen Substanzen in geeigneter Weise Ionen zu erzeugen, diese Ionen nach ihrer Masse und Ladung zu trennen und sie nach Massse und Häufigkeit qualitativ und quantitativ zu erfassen. Das heisst, zuerst werden Ionen der Substanz erzeugt, die dann nach Masse und Ladung getrennt werden und dann vom Detektor erfasst werden. Dieser Detektor sagt mir dann wieviel von einem bestimmten Stoff in der Probe war. Alles hochinteressant, aber ich kapier dieses Gerät einfach nicht. Gut, es sind erst vier Tage rum, aber mich macht das total wütend. Weil ich nicht kapier wie man dieses Gerät bedient. Und jedesmal wenn ich davor sitze werde ich unglaublich müde und kann auch kaum mehr zuhören und mich konzentrieren. Bringt mich ja auch nicht wirklich weiter!Und ich glaub genau das macht mir diese schlechte Laune. Ich fühl mich zu blöd für diesen Job! Und überhaupt war ja dieser Sommer beschissen (siehe Mr. Meth). Der Urlaub war echt kacke und jetzt muss ich arbeiten. Dann trau ich mich schon gar nicht mehr mit Herrn Weber in den Urlaub zu fahren weil der ja immer krank wird. Und ich bin dann der Arsch und muss kucken wie ich ihn wieder nach Hause bringe. Und da hilft auch nix. Ich hab nichtmal Lust einen Frustkauf zu starten. Mein Plan ist jetzt erstmal die nächste Woche abzuwarten, vielleicht läuft das ja alles von alleine... und wenn nicht, dann schreib ich nochmal und hör mir eure Ratschläge an :-)

7 Comments:

At 05 August, 2006 20:53, Blogger Method said...

Boah, entschuldigen Sie bitte, dass es mir etwas schlecht ging! Grmpf! Wird schon nicht mehr vorkommen...! :-(

 
At 05 August, 2006 23:04, Anonymous SODL said...

Na, na... das is aber böse jetzt so auf dem Mr. Meth rumzuhacken. Der kann ja auch nix dafür. :-(
Und das mit dem Job wird auch. Es ist erstaunlich wie schnell man das alles lernt. Ich war auch schon oft in Situationen in denen ich dachte ich wäre zu blöd für alles. Und nach ein paar Wochen/Monaten war ich voll der Checker. ;-)
Also Kopf hoch und Geduld haben! :-)

 
At 06 August, 2006 16:35, Anonymous Hanna said...

kindchen, das wird schon. ich fühl mich auch manchmal gnadenlos dumm und überfordert, und ich muss nur zucker auf ein tablett legen oder sowas!
gib dem gerät mal nen tritt.
und du weißt ja, der nächste zurlaub eben nur am bodensee...

 
At 06 August, 2006 23:57, Blogger Rozana said...

Also ich denke auch, das sich zum einen Method bestimmt auch gewünscht hätte, nicht krank zu werden und zum anderen: Nach vier Tagen Arbeit kannst Du auch nicht erwarten, den vollen Durchblick zu haben. Wieso sonst muss man/Kitty es denn jahrelang studieren? ;o)
Nur die Ruhe... In paar Wochen machst es mit links! Und 'n schöner Urlaub kommt bestimmt!

 
At 07 August, 2006 19:55, Anonymous Danielle said...

manchmal ist abwarten und tee trinken die beste methode, hab ich in meiner prüfung auch so gemacht, freitag nachmittag hatte ich problem den ärmel einzunähen, hab dann was anderes genäht. am montag hab ich´s dann nochmal probiert und es ging fast von selbst. das wird! :-)

 
At 07 August, 2006 20:36, Blogger Miss Kitty said...

Ja, das wird schon! Heute ging es auch schon etwas besser! Und mein Flori kann natürlich auch nichts dafür...aber blöd wars trotzdem...! ;-)

 
At 16 August, 2006 17:56, Anonymous Iggy said...

Flo ist schuld.
Sprich mir nach: FLOOOOHOOO IST SCHUUUULD ;)

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home